Buchreihe des Instituts im LIT Verlag

Internationale Forschungen in Feministischer Theologie und Religion. Befreiende Perspektiven

Herausgegeben von Prof. Dr. Renate Jost, Prof. Dr. Elisabeth Schüssler Fiorenza, Prof. Dr. Susannah Heschel

(c)LIT Verlag

Die Reihe ,Internationale Forschungen in Feministischer Theologie und Religion. Befreiende Perspektiven' will zu einem internationalen, interreligiösen und offenen Diskurs beitragen, der von einem klaren feministischen Standpunkt aus den Dialog zu Menschen und Zusammenschlüssen sucht. Strukturen sollen erforscht werden, ihre kyriarchalen und hierarchischen Automatismen beim Namen genannt werden, um hieraus befreiende Perspektiven aufzuzeigen, entstehen und wachsen zu lassen. Der Reihe ist das befreiende Zusammenspiel von Analyse, Bewusstsein und chancengleicher Perspektive ein elementares Anliegen.

Bereits erschienen


  • (c)LIT Verlag Renate Jost
    Feministische Bibelauslegungen. Grundlagen - Forschungsgeschichtliches - Geschlechterstudien
    Bd. 1, 2014, 432 S., 39.90 EUR, br., ISBN 978-3-643-11717-5

    Biblische Geschichten, Frauen und Männer wie auch die Geschichte der Feministischen Theologie in Deutschland und darüber hinaus sind es, was diese Aufsatzsammlung von Renate Jost in eindrücklicher Weise dokumentiert, kritisch hinterfragt und neu bewertet. Diese über lange Zeit hinweg entstandenen Impulse zeigen den pluralen, vielfältigen und kritischen Blick der Autorin, der zu einer persönlichen Stellungnahme und Auseinandersetzung herausfordern und ermuntern will.



  • (c)LIT Verlag Asnath N. Natar
    Möglichkeiten und Perspektiven einer feministischen Seelsorgeberatung für die Frauen auf Sumba. Ein interkultureller Entwurf
    Bd. 2, 2012, 296 S., 24.90 EUR, br., ISBN 978-3-643-10876-0

    Gewalterfahrungen innerhalb der Familie, die Diskriminierung von Frauen sowie kulturelle und religiöse Herausforderungen sind die grundlegenden Ausgangspunkte, auf deren Basis eine kreativ-emanzipierende Seelsorgeberatung entwickelt wird. Sie kann nicht nur Frauen auf Sumba Begegnungen ermöglichen, um ihre Persönlichkeit und Identität zu reflektieren, neu zu fassen und zu gestalten. Sie eröffnet neue befreiende Perspektiven, die Aspekte der Feministischen Theologie, Grundgedanken der Kontextuellen und Interkulturellen Theologie und der Befreiungstheologie mit Einsichten der Praktischen Theologie zu einer anwendungsbezogenen Seelsorge für Frauen - nicht nur auf Sumba - vereinen.
    Asnath N. Natar ist Dozentin für Feministische Theologie und Seelsorge an der Duta Wacana Christliche Universität (UKDW) in Yogyakarta (Indonesia).


  • (c)LIT Verlag Kathrin Winkler
    Von der Erkenntnis als Joint Venture. Genderstudien zur interreligiösen Hermeneutik in christlich-jüdischer Perspektive
    Bd. 3, 2014, 456 S., 39.90 EUR, 39.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12217-9

    Der vorliegende Band unternimmt den Versuch, aus christlicher Sicht Überlegungen zum interreligiösen Verstehen anzustellen und diese Denkbewegungen gleichzeitig aus der Genderperspektive zu akzentuieren. Exemplarisch werden geschichtliche Entwicklungslinien zum christlich-jüdischen Dialog beleuchtet sowie Entstehungskontexte Feministischer Theologie reflektiert. Kontextualität und Erfahrung erweisen sich dabei als entscheidende Kategorien wissenschaftlichen Forschens. Dass sich aus diesen Studien Einsichten zu einer interreligiösen Hermeneutik Feministischer Theologie ergeben, ist dabei ebenso intendiert wie Orientierungen zum Verhältnis interreligiöser Hermeneutik und Ethik.
    Dr. Kathrin Winkler ist Professorin für Religionspädagogik und interkulturelle Pädagogik an der Evangelischen Hochschule in Nürnberg.


  • (c)LIT Verlag Helen Schüngel-Straumann
    Feministische Theologie und Gender. Interdisziplinäre Perspektiven
    Bd. 4, 2015, 240 S., 29.90 EUR, 47.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-80191-3

    Feministische Theologie und Gender sind nicht identisch, sie können sich jedoch in vielerlei Weise ergänzen. Während Feministische Theologie vor allem die Minderbewertung, die Benachteiligung und Unterdrückung von Frauen zum Ausgangspunkt hatte, geht es bei Gender um Männer-, Frauen- und Geschlechterforschung. Inzwischen zeigt sich, dass nicht eine Seite allein, sondern der Zusammenhang der Probleme gesehen und aufgearbeitet werden muss. An der Wende zum 21. Jahrhundert haben zahlreiche neue Methoden in den verschiedenen Wissenschaften die Lage verändert. Die Globalisierung machte auch vor der Theologie nicht halt. Es genügt nicht mehr, sich um sein eigenes theologisches Fach zu kümmern, sondern es wird vermehrt fächerübergreifend gearbeitet. Dies war schon in der Feministischen Theologie so, dass sie über den eigenen Zaun schauen musste. Heute kommen noch Fragestellungen hinzu, die auch über die Grenzen der abendländischen Tradition(en) hinausgehen, der sog. Interreligiöse Dialog.
    Helen Schüngel-Straumann war Professorin für Biblische Theologie an der Universität-Gesamthochschule Kassel.


  • (c)LIT Verlag Tina Binder, Sarah Jäger (Hg.)
    Neues aus dem Puppenkoffer. Theologische Impulse zu Geschlecht, Macht, Liebe. Festschrift für Renate Jost
    Bd. 5, 282 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12972-7

    Renate Jost, Professorin an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau, vollendete am 06. Mai 2015 ihr 60. Lebensjahr. Mit dieser Festschrift würdigt eine Vielzahl von Autorinnen und Autoren, die mit dem Lebenswerk der Jubilarin und ihrem Wirken verbunden sind, sie als Wissenschaftlerin, akademische Lehrerin, Freundin und Förderin. Die Festschrift vereint Beiträge aus verschiedenen theologischen und außertheologischen Disziplinen, welche die Impulse von Prof. Dr. Renate Jost aufnehmen, weiterdenken und kreativ gestalten. Sie alle beschäftigen sich mit den Themen Liebe, Macht und Geschlecht und zeigen die Bannbreite gegenwärtigen feministisch-theologischen Nachdenkens auf.
    Sarah Jäger ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Ethik an der LMU München und Teil der DFG-Forschergruppe "Der Protestantismus in den ethischen Debatten der Bundesrepublik Deutschland 1949 - 1989".
    Tina Binder ist Pfarrerin der Evang.-Luth. Kirche in Bayern und promoviert zu Gewalt- und Machtvorstellungen im Ersten Testament.
  • Ankündigungen


    Sehen Sie auch hier ➚ die Seiten des LIT Verlages.